Diese Homepage ist veraltet und wird nicht mehr gepflegt.

Die neue Homepage ist unter gmg.amberg.de zu finden.

ApexView und EARS stellten ihre Geschäftskonzepte vor

Das Planspiel "Deutscher Gründerpreis für Schüler" hat schon viele vielversprechende Geschäftsideen hervorgebracht. Auch in diesem Jahr treten wieder zwei Teams an, um mit ihren Unternehmenskonzepten die Juroren von Sparkasse, ZDF und Stern zu überzeugen:

EARS stellten am Mittwoch ihren Gründungsplan vor, mit dem sie den ständig wachsenden Markt der Demenzkranken bedienen wollen: Ein Reminder im Ohr hilft den Vergesslichen ihr Leben diskret selbstbestimmter zu gestalten und Pflegepersonen zu entlasten.

ApexView haben einen Motorradhelm entwickelt, dessen geschliffenes Visier das Leben für motorisierte Brillenträger komfortabler und sicherer macht.

Beide Gruppen entwarfen zu ihrem Produkt ein komplettes Gründungskonzept unter anderem mit Zielgruppenanalyse, Marketingstrategie, Organisationsplan sowie einer realistischen Finanzierungs- und Liquiditätsplanung.

In den vergangenen Jahren wurden am GMG bereits Photovoltaik-Dachziegel, Teeautomaten, Zahnbürsten mit integriertem Zahnpastaspender und noch so einiges mehr entworfen, um darauf aufbauend ein Unternehmen zu gründen. Zwar immer nur im Planspiel, doch die Unternehmenspaten unserer Schüler sorgten stets dafür, dass die Entwürfe auch einer realen Prüfung standhalten konnten. Zahlreiche bayern- und deutschlandweite Spitzenplätze beim Wettbewerb des DGP zeugen von der Kreativität und Leistungsfähigkeit unserer Schüler.

Neugierig geworden? Teilnehmen kann jeder ab 16. Jahren mit einem Team von drei bis sechs Personen! Weitere Infos gibt es unter: http://www.dgp-schueler.de/toplevel/ oder bei StR Traub.