Diese Homepage ist veraltet und wird nicht mehr gepflegt.

Die neue Homepage ist unter gmg.amberg.de zu finden.

Mädchen II gewinnen Herzschlagfinale beim Regionalentscheid

Nach dem Gewinn der Fußball-Stadtmeisterschaft holen sich die Mädchen II (Jahrgänge 1997-1999) des Gregor-Mendel-Gymnasiums nun auch den Titel beim Regionalentscheid auf dem Sportgelände des SV Schlicht. Dabei setzten sich die Spielerinnen gegen die Vertreterinnen des Herzog-Christian-August-Gymnasiums aus Sulzbach-Rosenberg und des Ostendorfer-Gymnasiums aus Neumarkt i. d. Opf. durch.

Begonnen hatte das Turnier um den Regionalentscheid für die Schülerinnen des Gregor-Mendel-Gymnasiums jedoch mit einer 0:1-Niederlage im Spiel gegen das HCA-Gymnasium. In einer umkämpften Partie gelang den Herzogstädterinnen Mitte der 1. Halbzeit der entscheidende Treffer. Im zweiten Durchgang versuchte man zwar, zumindest den Ausgleich zu erzielen, doch alle Versuche auf das Gehäuse des Gegners scheiterten knapp oder konnten von der Torhüterin entschärft werden.

Folglich musste im zweiten Spiel ein Sieg her, um zumindest noch theoretische Chancen auf ein Weiterkommen zu haben. Gegen das Ostendorfer-Gymnasium entwickelte sich eine spannende Partie, bei der es zur Halbzeit noch 0:0 stand. Nach dem Seitenwechsel schlug dann jedoch die Stunde der Amberger Offensivabteilung. Anja Finster (9a) durchbrach mit ihrem sehenswerten Treffer den Torbann zum umjubelten 1:0. Sofort legten die Spielerinnen um Kapitänin Julia Hetzenecker (9a) nach und kamen erneut durch Julia Finster zum 2:0. Kurz darauf brachte Lena Schweiger (8c) die Mannschaft sogar mit 3:0 in Führung. Noch einmal Anja Finster erhöhte anschließend zum 4:0. Jetzt war die Partie endgültig entschieden, den Neumarkter Mädchen gelang nur noch der Ehrentreffer zum 1:4.

Weil im anschließenden dritten Spiel des Tages das Ostendorfer-Gymnasium gegen das Herzog-Christian-August-Gymnasium 2:1 gewinnen konnte, und somit alle Mannschaften 3 Punkte in der Tabelle aufweisen konnten, musste ein Achtmeterschießen zwischen allen drei Teams eine Entscheidung bringen.

Dabei trafen die GMG-Schülerinnen zunächst auf das Neumarkter Gymnasium. Anja Finster und Julia Hetzenecker verwandelten zu Beginn sicher, dann leistete man sich einen verschossenen Achtmeter. Weil aber Torhüterin Constanze Gierl (9d) nur einen Treffer zuließ, konnte sie selbst mit einem verwandelten Schuss die Partie für das GMG entscheiden.

So standen sich im alles entscheidenden Achtmeterschießen das Gregor-Mendel-Gymnasium und das Herzog-Christian-August-Gymnasium gegenüber. Diesmal flatterten jedoch allen Spielerinnen die Nerven, beide Teams konnten von fünf Schüssen nur jeweils einen verwandeln. Nervenstark präsentierte sich dann im sechsten Anlauf jedoch Emily Schneller (8b), die ihren Schuss sicher im Netz versenkte und, weil Neumarkt sich zuvor erneut einen Fehlschuss erlaubt hatte, das GMG zum umjubelten Titel schoss.

Damit ist nun sogar die Qualifikation für die nächste Runde bei den nationalen Schulmeisterschaften geschafft.

 

Für das Gregor-Mendel-Gymnasium spielten: Vorne v.l: Sarah Braun (9d), Emily Schneller (8b), Constanze Glierl (9d), Anna Preischl (9a), Lena Donhauser (9a). Hinten v.l: Lena Schweiger (8c), Kapitänin Julia Hetzenecker (9a), Julia Riedl (9b), Johanna Bäuml (9d), Anja Finster (9a).